Voller Erfolg: „LANDKREIS PUTZETE“ gegen rechtsextremen Aufkleber – Müll im Kreis Göppingen

Voller Erfolg: „LANDKREIS PUTZETE“ gegen rechtsextremen Aufkleber – Müll im Kreis Göppingen

„Mit wilden Plakatierungsaktionen an unseren Schulen und Vermüllung des Kreises mit faschistischem Gedankengut, zum Beispiel durch Ihre Aufkleber, versuchen die Nazis unsere Jugend für ihre Interessen zu gewinnen!“, hatte der Sprecher des Bündnisses, Alex Maier, vor der „Putzete“-Aktion verkündet, und viele Bürger waren der Aufforderung gefolgt und suchten nach Aufklebern ec, um sie beim Bündnis gegen Ostereier und Informationsmaterial zu tauschen.

Zwar gab es weit weniger Aufkleber zu finden, als noch vor einigen Tagen, die Bauhofmitarbeiter der Städte hatten selbst schon Hand an die Aufkleber gelegt, aber „Kreis Göppingen Nazifrei“, ein breites Bündnis aus Parteien, Organisationen, Verbänden, Kirchen, Vereinen, Bürgerinnen und Bürgern waren trotzdem mit der ersten Aktion des Bündnisses zufrieden. Man kam an den drei Ständen in Geislingen, Eislingen und Göppingen mit unzähligen Bürgern ins Gespräch und bekam überall Zuspruch. Spektakulär die Fahrt mit dem Riesenrad, die einige Mitglieder des Bündnisses unternahmen und dabei einen Banner mit dem Slogan des Bündnisses aus der Gondel hielten.

Unser Landkreis ist nicht braun sondern BUNT! Analog zu diesem Motto plant das Bündnis in den nächsten Monaten weitere Aktionen zur Sensibilisierung und Motivation der Bevölkerung, sich gegen „Rechts“ zu positionieren.

 

 

Quelle: Filstalexpress